Zurück

Das Verbrechen Organhandel

Das Verbrechen ORGANHANDEL

Quellen für den expandierenden, illegalen Organhandel

"Illegaler Organhandel nimmt zu."

(http://www.sueddeutsche.de/politik/894/400677/text/)

Er nimmt zu, und zwar auf globaler Ebene:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,488035,00.html

http://www.freace.de/artikel/200805/180508a.html

http://www.vienna.at/mojbec/om:vienna:mojbec:news/artikel/zeitung-organhandel-fuehrt-in-die-tuerkei/cn/news-20090401-10433270

Nicht nur für die ermordeten Opfer und die Transplantationspatienten selber zeichnen sich unglaublich kriminelle und furchtbare Konsequenzen ab, auch im Grunde genommen gar nicht in diesem mafiösen Organhandel Involvierte fallen hier unbarmherzig und kaltblütig zum tragischen Opfer:

"Organisierte Kriminalität: Organhandel im Kosovo?

Zeugen wurden ermordet."

http://www.faz.net/s/Rub8ABC7442D5A84B929018132D629E21A7/Doc~E1EC7E2B6470B46498A61C86FC5C0CFBF~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Offenkundig ist dieser diabolische Organhandel auch im ach so kultivierten und zivilisierten Europa anzutreffen. Siehe dazu:

http://www.guardian.co.uk/world/2008/apr/12/warcrimes.kosovo

http://www.aerzteblatt.de/V4/news/news.asp?id=31508

Rumänien

"Der Organhandel boomt in Rumänien - mit schrecklichen Folgen."

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/2572?tagId=705476

Südafrika

"Organhändler aufgespürt: Polizei verdächtigt südafrikanisches Paar in Mosambik, Waisenkinder entführt und Organe entnommen zu haben." http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2004/01/29/a0119

In Aussicht befindliches Geld und die Wehrlosigkeit der Opfer animieren zu solchen Gräueltaten und ermöglichen sie. Aus dem gleichen Grunde sind Tierquälereien und -tötungen in den zahlreichen Versuchslaboratorien vollziehbar.

Paradox: Durch Krankheit gerettet:

"Organhandel in Ägypten: Ihre Diabetes rettete ihr das Leben."

http://www.tagesschau.de/ausland/organhandel100.html

Nun retten schon langwierige Erkrankungen die Menschen vor den Menschen, vor den Medizinern, obschon es ja eigentlich umgekehrt geschehen soll. Welch ein Irrsinn auf diesem Planeten!

Und erneut zeigt sich die unterschiedliche, von Medizinern angestellte Gewichtung des (menschlichen) Lebens mit verheerenden gesellschaftlichen und individuellen Folgen, was aber auch gleichzeitig die inhumane Einstellung vieler Ärzte dem Leben gegenüber offenbart:

"Demnächst Organabgabepflicht für Hartz IV-Empfänger?" http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=13249

Kriterium bei der Evaluation des Lebens ist, wie immer, das Geld.

Die wirtschaftliche Nachfrage reguliert nicht nur den Preis, sie diktiert auch die Produktion und die Beschaffung von "Rohstoffen". Deswegen steht die Einführung und Fortsetzung der Organtransplantationen in direktem Zusammenhang mit dem unfassbar teuflischen Organhandel.

Die geistigen Grundlagen für diese Verbrechen bilden die faschistische Ideologien Evolution und Urknall, welche den Menschen zu einer biochemisch-elektrisch funktionierenden Maschine degradieren, zu einem sprechfähigen Affen.