Zurück

Wahrheiten der NW (Naturwissenschaft)

Wahrheiten der NW (Naturwissenschaft)

          Joh 14,6
Jesus Christus sagt:
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch Mich.


Klare Aussage! Doch welchen Schwachsinn erzählt uns die NW?
Mit den Lügen von Prof. Dr. Lesch (ZDF: Lesch's Kosmos, Aus Forschung und Technik) ist die NW ins Mittelalter zurückgefallen:
DIE Wahrheit gibt es nicht; es gibt nur eine momentane Wahrheit, also letztlich keine Wahrheit, nur noch totale Verblödung, und diese momentane Wahrheit sei abhängig von der Beobachtung, vom Beobachter, vom Beobachtungsort und vom -zeitpunkt, was schon Dumm-wie-Ein-Stein mit seiner hochgradig schwachsinnigen Relativitätstheorie (RTh) verkündet hat, die ein einziger Widerspruch in sich ist und mittels Teilung durch Null, was ein Verbrechen ist, gewonenn wurde. In der Philosophie nenn man solchen Unfug IDEALISMUS (die Realität ist abhängig vom Menschen), den man glaubte überwunden zu haben mit dem Materialismus Mitte des 19. Jahrhunderts (Marx, Engels): "Die objektive Realität existiert unabhängig und außerhalb des Bewußtseins" und "Das Kriterium der Wahrheit ist die Praxis". Die moderne NW kennt kein Kriterium der Wahrheit. Alle Lügen sind gleichwertig:
1.
Das Universum entstand aus NICHTS, womit ALLES Nichts als Ursache hat - Aufhebung der Ursache-Wirkungskette - im Widerspruch zu ALLER NW
2.
Materie, z.B. ein Stein, vermag Leben zu erschaffen, was nur Dumm-wie-ein-Stein glaubt - im Widerspruch zur Unfähigkeit des Menschen, mit all seiner Wissenschaft und Technik Leben zu erzeugen. Nicht einmal der Lebensprozeß einer Pflanze (Photosynthese) ist bekannt.
3.
Die Schöpfung ist mathematisch aufgebaut, was einen verleugneten Schöpfer voraussetzt - andernfalls könnten wir sie nicht mathematisch beschreiben, was die selbstgewählte Aufgabe aller NW ist.

www.gtodoroff.de/raumzeit.htm
 

_______________________________________________________________
Philosophisches Institut
Dipl.-Math. Georg Todoroff
Philosoph Autor
VERITAS Verlag
www.g-todoroff.de