Zurück

Nutze die Zeit

   

P H I L O S O P H I S C H E S   I N S T I T U T
V E R I T A S   V e r l a g
Dipl.-Mathematiker Georg Todoroff   Philosoph   Autor
78073  Bad Dürrheim

geogetto@aol.com
Z U R    E H R E   D E I N E S   H E I L I G E N   N A M E N S
V A T E R   I M   H I M M E L
http://www.veritasverlag.com
Wer angesichts des heutigen Erkenntnisstandes der Menschheit
leugnet, daß Gott der Verfasser der Bibel ist, der
leugnet 1 + 1 = 2.
Seine Zukunft ist die Hölle, der zweite Tod, kehrt er nicht um,
   denn Gottesleugner leben und sterben wie das Vieh, dümmer
    als Ochse und Esel, sagt Gott, dumm wie Ein-Stein, weil bereits
tot in Gottes Lebensordnung, weshalb Gottlosigkeit die alleinige 
Ursache für den weltweiten Verfall unserer Zivilisation in 
Barbarei ist, lehrt Gott.
Hilf uns, Vater im Himmel
 ____________________________________________________________________
 
Nutze die Zeit
 
 
Psalm 90,12
Unsere Tage zu zählen, lehre uns! Dann gewinnen wir ein weises Herz.
 
Wir sollen die Tage zählen lernen, die wir auf Erden verbringen dürfen und die Gott festgelegt hat vor unserer Geburt? Wozu? Damit wir ein weises Herz gewinnen? Wozu soll denn das nütze sein? Bringt Weisheit - das Gegenteil ist Dummheit - Geld ein? Kann man sich für Weisheit etwas kaufen oder verlängert es das Leben, wenn die Zahl der Tage doch feststeht?
 
Weisheit 7,28
Gott liebt nur den, der mit der Weisheit zusammenwohnt.
 
Gott liebt doch jeden, weil Er die Liebe ist - und jetzt plötzlich nur den, der mit der Weisheit zusammenwohnt? Gott liebt Seinen Sohn, den Teufel, der ganz bestimmt nicht mit der Weisheit zusammenwohnt, weshalb er ihm und allen seinen Knechten ein eigenes Reich schenkt, die Hölle. Das ist Liebe. Jeder darf in Gottesferne leben, so lange er will, und seien es Ewigkeiten. Weil der Teufel seinen Wahn, selber Gott zu sein (Hochmut - Gegenteil von Demut), nie aufgibt, darf er für ALLE Ewigkeiten in der Hölle leben. Diesem Wahn folgen all seine Knechte; das sind alle, die Jesus Christus nicht als ihren Herrn und Erlöser angenommen haben, Ihm sein Leben geschenkt haben, weil ihnen Demut völlig fremd ist.
 
Die drei D's des Lebens – Demut-Dienen-Danken
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=1972
   
Wozu also nach Weisheit streben?
Gottes Wille ist es, alle zu retten. Und warum tut Er es nicht? Weil Er kein Diktator ist, und wir dann nicht Seine Abbilder wären. Rettung heißt, Rettung vor der Hölle, in Sein Reich, in den Himmel zu gelangen, um mit Ihm und Jesus Christus in unsagbarer Freude und paradiesischem Wohlbefinden für alle Ewigkeiten zusammen zu leben. Relativ zu einem solchen Leben ist das DENKBAR beste Leben auf Erden nur eine Kloake, ein Leben in einem Schweinestall.
 
Weisheit bewirkt, daß wir Gott lieben. Gott in Jesus Christus, Seinem vollkommenen Ebenbild, zu lieben, bewirkt Weisheit. Denn Gott wird sicher niemanden in Sein Reich einlassen, der Ihn haßt (Atheisten), verleumdet (mit Religionen), zum Lügner macht mit Seiner erlogenen Menschwerdung in Jesus Christus, ein Feigling, treulos, Götzendiener oder Mörder ist. All dieser Abschaum der Menschheit, der Menschwerdung verweigert, darf, gemäß der eigenen, freien Entscheidung,  in der Hölle, in ewiger Gottesferne, fern der Wahrheit, fern dem Leben, fern der Liebe, leben, leibhaftig, und dort sich Ewigkeiten lang reinkarnieren, wie es Buddha lehrt. 
 
Psalm 111,10
Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit; alle die danach leben, sind klug. 
 
Nun, Gottesfurcht ist unter kleinen dummen Besserwisserchen, die sich alle klüger wähnen als Gott, unbekannt, ebenso Weisheit und Einsichtsfähigkeit. Sie alle verwerfen Jesus Christus.
 
Sprüche 9,10
Anfang der Weisheit ist Gottesfurcht, die Kenntnis des Heiligen ist Einsicht.
 
Deshalb besitzen alle jene, die Gott zum "lieben Gott" degradiert haben, auf Seine Barmherzigkeit und Gnade allein setzen, obwohl Gott die ganze Menschheit schon einmal weg gespült hat, keinerlei Gotteserkenntnis, weil sie sich nicht mit dem Herzen Gott zuwenden und von Weisheit und der Erhabenheit Gottes nichts wissen wollen, Ihm lieber eine Mutter geben, Maria, was alles nur Ausdruck ihre satanischen Besetzung ist. 
 
Sprüche 14,26-27
Der Gottesfürchtige hat feste Zuversicht, noch seine Söhne haben eine Zuflucht. Die Gottesfurcht ist ein Lebensquell, um den Schlingen des Todes zu entgehen.
 
Deshalb sind die Religiösen ständig im Zweifel und hadern mit Gott, unfähig, den Schlingen des Todes zu entgehen, den sie leben, geplagt von Krankheiten und Ängsten.
 
Weisheit 10,12
Weisheit verleiht dem Gerechten den Sieg in hartem Kampf, damit er erkenne, daß die Gottesfurcht stärker ist als alles.
 
Wer aber kämpft (für das Evangelium)? Wer erringt einen Sieg gegen den Teufel, z.B. gegen die Naturwissenschaft (NW), die nichts erklärt, von und in der Lüge lebt, und deren ABC, und das weiß jeder(!), die ABC-Waffen sind. Noch immer ist Gott der Lückenbüßer, der angeblich herhalten muß für die wenigen Dinge, welche die NW NOCH nicht erklären kann. Aber sie kann GAR NICHTS erklären, einfach gar nichts, weder Ebbe und Flut noch einen Regenbogen noch den Grund des Universums, des Lebens, des Menschen, der Menschheit, nichts, einfach gar nichts, weil es in Wahrheit gar keine Naturgesetze gibt, weshalb ALLE NW ein reines Luftschloß ist.
 
Luftschloß Naturwissenschaft
http://www.gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=3116
 
So lautet die Frage: Wie nutzen wir unsere Lebenszeit? Streben wir nach Wahrheit, Einsicht und Weisheit oder verharren wir in unserer Dummheit, den Lügen Satans ergeben, und streben nach Reichtum, Macht und Ehre von Menschen oder auch nach gar nichts, dahinvegetierend wie Viehzeug?
Nutzen wir also die uns bleibende Zeit oder vergeuden wir sie?  
 
Epheser 1,17
Der Gott Jesu Christi, unseres Herrn, der Vater der Herrlichkeit, gebe euch den Geist der Weisheit und Offenbarung, damit ihr Ihn erkennt.
 
statt an den nicht existenten DreiEinigen Gott (DEG) zu glauben als Antichrist.
 
1 Korinther 1,30
Von Ihm (Gott) her seid ihr in Christus Jesus, den Gott für uns zur Weisheit gemacht hat, zur Gerechtigkeit, Heiligung und Erlösung.
 
Wer also nicht IN Jesus Christus ist (durch den und aufgrund des Heiligen Geistes), der besitzt auch keinerlei Weisheit: Papst, Pfaffen, NWler, Politiker, Wirtschaftswissenschaftler, Ärzte, Philosophen, Theologen, eben alle Gottlosen = Menschen ohne den Heiligen Geist.
 
Apostelgeschichte 5,32
Zeugen sind wir und der Heilige Geist, den Gott allen verliehen hat, die Ihm gehorchen.
 
http://www.gtodoroff.de/wiegott.htm # Der Weg zu Gott
 
Als Beitrag im Forum: http://www.gott-wissen.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=3146
 
A L L E S    L I E B E
georg todoroff

____________________________
 
Nur in der Liebe ist Leben.

 1 Johannes 4,16
Gott ist die Liebe.
 
Es beginnt mit Liebe, mit der Liebe zur Wahrheit, um in der Liebe zu enden, in Gott.
Jesus Christus, die Mensch gewordene Liebe Gottes, starb für uns, damit wir für Ihn leben. 

____________________________________________
Wir sind dazu verurteilt, ewig zu leben.
Vater im Himmel:
Im Namen meines Herrn und Bruders
Jesus Christus
bitte ich, Georg Todoroff, Dich
um die Rettung des Lesenden.
Ich segne ihn